Freizeitideen für die kalte Jahreszeit

Die kalte Jahreszeit muss keineswegs das Ende der vielfältigen Freizeitaktivitäten bedeuten, die Sie den Sommer über begleitet haben. Der Winter bietet nämlich viel mehr als nur den Besuch eines Christkindel- oder Weihnachtsmarktes, auch wenn dieser wohl für jeden ein unbedingtes Muss in der Adventszeit darstellt. Darüber hinaus können Sie ein wahrhaft facettenreiches Indoor-Angebot nutzen.

Eislaufen oder Therme

Eislaufen

Besuchen Sie doch einfach eine Eislaufhalle oder holen Sie sich den Sommer durch einen erlebnisreichen und entspannenden Tag in einer Therme zurück. Überall gibt es mittlerweile Erlebnisbäder, in denen man einen ganzen Tag mit vielen unterschiedlichen Aktivitäten verbringen kann.

Indoor Spielplatz oder Museum

Für die Kinder gibt es eine Fülle von Indoor-Spielplätzen, mit denen Sie den Kleinsten eine große Freude machen können. Auch die Welt der Museen ist heute fernab von einer verstaubten Präsentation von Schätzen des Kunst-und Kulturerbes. Moderne Museen laden zu einer interaktiven Erlebnisreise ein, die die gesamte Familie anspricht und bei denen man sich entsprechend der eigenen Interessenslage in die unterschiedlichsten Welten begeben kann. Kunsthistorische oder technische Museen, Fahrzeugmuseen, Heimat-und Stadtmuseen, Gemäldegalerien, Schulmuseen und naturhistorische Sammlungen sind nur einige der Möglichkeiten. In jeder Stadtinformation oder auch auf der Homepage schon der kleinsten Stadt werden diese kulturellen Einrichtungen vorgestellt.

Kino oder Konzerte

Auch die darstellenden Künste erleben in der dunklen Jahreszeit eine besonders starke Nachfrage. Die deutsche Kinolandschaft lässt die großen Disney-Zeichentrickfilme wieder aufleben und präsentiert ein besonders familienfreundliches Programm und dies häufig sogar am Vormittag. Dass der Winter auch ein besonders intensives Tournee-Geschehen aufweist, kann man an den umfangreichen Angeboten in den deutschen Stadthallen erkennen. Hier lohnt sich ein Blick auf das Programm genauso wie bei den zahlreichen Konzertangeboten in Kirchen und Konzertsälen. Nicht zuletzt hat jedes deutsche Stadttheater mindestens ein Weihnachtsmärchen im Programm. Farbenprächtig werden die Klassiker der Gebrüder Grimm oder Hans Christian Andersens präsentiert. Auch die großen Opern haben in den Spielplänen jetzt eine besonders große Bedeutung. Nicht vergessen sollte man auch die Ballettaufführungen, die die vorweihnachtliche Stimmung aufgreifen. Hier stellen Ballette wie „Der Nussknacker“ oder „Dornröschen“ die absoluten Highlights dar. Im Schauspiel stehen neben Klassikern auch viele Komödien auf dem Programm, sodass für beste Unterhaltung gesorgt ist. Philharmonische Orchester spielen Weihnachtliches, Silvester-und Neujahrskonzerte und so manches vorweihnachtliche Rahmenprogramm ist in vielen Häusern ein unverzichtbarer Baustein des Dezember-Programms.
Die Freizeitideen in der kalten Jahreszeit stehen denen im Sommer also eigentlich in nichts nach.

Foto: hbrinkman / www.freeimages.com

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.