Inline Skaten

Inline Skaten ist bereits seit Jahren auch in Deutschland ein beliebter Trendsport, der sich mit einem vergleichsweise geringen Aufwand betreiben lässt. Das schnelle Fortbewegen auf acht Rollen spricht Freizeitsportler unterschiedlicher Altersgruppen an und wirkt auf Kinder und Erwachsene gleichermaßen attraktiv. Damit das Inline Skaten auch wirklich zum Vergnügen wird, sollten Sie als Einsteiger in der Welt des Rollsports einige Punkte beachten.

Auf die richtige Ausrüstung kommt es an

Inline Skating

An erster Stelle der notwendigen Anschaffungen stehen selbstverständlich die Inline Skates selbst. Im Idealfall beziehen Sie diese beim Fachhändler vor Ort, sodass sie auch an- und ausprobiert werden können. Die Schuhe sollten möglichst eng am Fuß sitzen, ohne einzuschnüren. Auf diese Weise lassen sich später beim Skaten die gewünschten Bewegungen möglichst exakt und schnell umsetzen. Auf eine passende Schutzausrüstung sollten vor allem Einsteiger, aber auch Profis auf den schnellen Rollen in keinem Fall verzichten. Knie-, Ellenbogen- und Handschoner gehören bei jeder Fahrt dazu. Auch diese sollten Sie vorab anprobieren, um sicherzugehen, dass sie fest und dennoch bequem sitzen.

Gerade am Anfang kann es leicht zu Stürzen kommen, weshalb auch ein geeigneter Helm zu empfehlen ist. Das Risiko von durch einen Aufprall auf den Asphalt verursachten Verletzungen kann so deutlich verringert werden. Viele Fachhändler bieten für Einsteiger Komplettsets an, die sowohl Inline Skates als auch eine Schutzausrüstung enthalten. Der Preis für ein solches Set liegt je nach Hersteller und Ausführung etwa zwischen 60 und 100 Euro. Eine teurere Ausrüstung ist für Anfänger zunächst nicht notwendig.

Ebene Flächen ohne Verkehr für das erste Training

Für erste Trainingsversuche auf den neu erworbenen Inline Skates sollten Sie eine ebene Asphaltfläche ohne Schlaglöcher oder größere Beschädigungen wählen. Wer noch nicht sicher auf seinen acht Rollen ist, dem können auch kleine Hindernisse schnell Schwierigkeiten bereiten. Ein abgelegener Parkplatz oder gut asphaltierte, aber wenig genutzte Wege in Parkanlagen eignen sich für Ihre ersten Versuche. Skaten im Straßenverkehr und auf abschüssigen Strecken sind für Einsteiger tabu, um das Unfall- und Verletzungsrisiko möglichst gering zu halten.

Zunächst sollten Sie üben, sich auf den ungewohnten Rollschuhen einigermaßen sicher zu fühlen. Dabei kann es genügen, erst einmal einige Zeit auf den Skates zu stehen und sich dann langsam vorwärts zu bewegen. Die Bewegungsabläufe und natürlich auch die richtigen Bremstechniken können Sie sich bei erfahrenen Skatern abschauen. Sie sollten sicher beherrscht werden, bevor es mit dem „richtigen“ Skaten losgehen kann. Auch Einsteigerkurse im Inline Skaten werden gerade zu Beginn der wärmeren Jahreszeit häufig angeboten. Die Teilnahme kann sich besonders dann lohnen, wenn Sie im Freundes- oder Bekanntenkreis keine fortgeschrittenen Skater haben, die Hilfestellung geben können.

Bildquelle: hortongrou / www.freeimages.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.