Smoky Eyes

>geheimnisvoll, elegant, wild.

Smoky Eyes kommen so schnell nicht mehr aus der Mode. Ein Grund mehr, sich die verruchte Make- up Technik selbst anzueignen! Es gibt mehrere Schmink- Varianten für Smoky Eyes, die ihr nach und nach ausprobieren könnt, zunächst gilt es jedoch, die Grundtechnik zu erlernen.

1.) Gewohnte Foundation auftragen

2.) Es sollten mindestens drei Farbtöne für die Smoky Eyes vorhanden sein. Dabei ist darauf zu achten, dass die Farben in ihrer Helligkeit Abstufungen aufweisen. Auf jeden Fall sollten die Farben Weiß und Schwarz dabei sein, ganz unabhängig von dem Farbton, mit dem man sich schminken möchte.

3.) Und los geht’s: die mittlere Helligkeitsstufe wird auf das bewegliche Lid aufgetragen, also bis zur Lidfalte. Man kann mit derselben Farbe auch am unteren Wimpernrand leicht entlang malen.

4.) Der weiße Lidschatten wird für die Smoky Eyes am feuchten Lid aufgetragen. Dieser Trick ist auch morgens ideal, da er einen wacheren Eindruck erweckt.

5.) Anschließend wird die dunkle Farbe auf der Lidfalte aufgetragen. Etwa an der Mitte der Lidfalte ansetzen und einen Bogen bis zum äußeren Augenrand zeichnen. Die dunkle Farbe kann ebenfalls unter dem unteren Wimpernrand verwendet werden.

6.) Zum Schluss mit einem Eyeliner einen Lidstrich ziehen, der zum Ende hin leicht nach oben gebogen ist. Die Wimpern schwarz tuschen und fertig sind die Smoky Eyes.

… Und für die Fortgeschrittenen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.